Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf den Seiten der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde Bielefeld und freuen uns, dass Sie bei uns gelandet sind.

Hier finden Sie Informationen zu Veranstaltungen, zum Gemeindeleben und Selbstverständnis unserer Gemeinde.

Wir freuen uns, wenn Sie nicht nur diese Seite, sondern auch unsere Gottesdienste sonntags um 10.15 Uhr besuchen. Die Auslegung der Bibel mit Fragen und Bezügen unserer Zeit steht dabei im Mittelpunkt. Mit dem anschließenden Kirchenkaffee und dem offenen Weltladenstand ist der Gottesdienst ein zentraler Treffpunkt der Gemeinde. Jede und jeder ist hier herzlich willkommen!

Unsere Gemeindeglieder kommen aus ganz Bielefeld, da wir im Großraum die einzige reformierte Kirchengemeinde sind. Reformiert, das heißt für uns frei und offen, gleichberechtigt und engagiert, nachdenklich und evangelisch.

Weil wir die alltägliche Wirklichkeit im Geiste Jesu mitzugestalten suchen, unterhält die Gemeinde eine eigene ambulante Gemeindepflegestation, die professionell aufsuchende häusliche Pflege und Unterstützung ermöglicht.

Gottesdienstliche Musik, Konzerte und musikalische Veranstaltungen werden von unserem Evangelischen Stadtkantorat verantwortet. So gibt es zahlreiche Konzerte und musikalische Veranstaltungen in der Süsterkirche und darüber hinaus in der Stadt.

Wir freuen uns, wenn Sie den Weg zu uns finden:

Evangelisch-Reformierte Süsterkirche, Güsenstr. 22 (Eingang Ritterstraße /Güsenstraße).



+++ aktuell +++ aktuell +++ aktuell +++ aktuell +++

Do. 15.11.18 um 18.00 Uhr Die Bielefelder Edition und das Mosaik von Georg Tuxhorn

„Eine Stadt ist viel mehr als man gemeinhin annimmt oder einem sofort ins Auge fällt. Eine Stadt ist auch mehr als das, was in aller Munde ist. Eine Stadt lebt durch das Leise, durch Menschen, die, manchmal unbemerkt, Spuren hinterlassen, Orte, um die nicht jeder weiß.

Die Bielefelder Edition zeigt einmal im Jahr Entdeckungen aus interessanten regionalen Kultur-, Lebens- und Arbeitsbereichen.
Seit 2008 erscheinen die kleinen, feinen Bändchen – herausgegeben und gestaltet von Kerstin Schröder – als fadengeheftete englische Broschur im Format 14 x 19,5 cm.
Das engagierte Team aus Bielefelder Autoren und Autorinnen, Fotografen, Grafikerinnen und Druckern möchte mit dieser Reihe einen kulturellen Beitrag für die Menschen dieser Stadt leisten. Unterstützt wird das Projekt durch Gieselmann Druck und Medienhaus sowie HLB Stückmann.“ Mit diesem Text stellt sich die Bielefelder Edition auf ihrer Homepage vor.

Dem Bielefelder Künstlers Georg Tuxhorn und seinem Mosaik in der Süsterkirche hat die Bielefelder Edition ihre zehnte Ausgabe gewidmet. Mit Texten von David Riedel, Jochen Dellbrügge und Bertold Becker und mit Fotografien von Christian Ring ist Kerstin Schröder ein kleines Buch-Kunstwerk gelungen. Am Donnerstag, 15. November, wird es um 18 Uhr in der Süsterkirche der Bielefelder Öffentlichkeit präsentiert.

Mo. 26.11.18 um 19.30 Uhr Ökumenisch Bibel lesen und verstehen

Unter dieser Überschrift laden die Innenstadtgemeinden herzlich zu den Treffen jeweils (i. d. Regel) am letzten Montag im Monat um 19.30 Uhr in die reformierte Gemeinde ein.

In dem für jeden offenen Bibel-Gesprächstreff in Verantwortung  von Annette und Thomas Nauerth und Horst Haase geht es darum, biblische Texte der ganzen Bibel miteinander zu befragen und gemeinsam nach Antworten und angemessenem Verstehen zu suchen.

So. 09.12.18 um 15.00 Uhr Krabbelgottesdienst in Süster

Zum zweiten mal findet in 2018 in der Süsterkirche ein Krabbelgottesdienst statt. Mit einer Geschichte zum Anfassen, einer Orgel mit Pfeifen, einem Klavier, einer Gitarre und weiteren interessanten Sachen zum Hören, Sehen und Fühlen ...  für Kinder vom Krabbelalter bis zum Schulbeginn (und auch darüber hinaus).

Einmal innerhalb von drei Monaten wird es zukünftig einen Krabbelgottesdienst geben, nachdem der erste dieser Art gut besucht war.

Herzliche Einladung für den 2. Advent um 15.00 Uhr!


So. 09.12.18 um 17 Uhr Gedenkgottesdienst für alle, die um ein Kind trauern

Ein Licht geht um die Welt

Jedes Jahr sterben allein in Deutschland rund 20.000 Kinder und junge Erwachsene, weltweit sind es um ein Vielfaches mehr.
Und überall bleiben trauernde Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde zurück. Täglich wird in den einzelnen Familien dieser Kinder gedacht, doch einmal im Jahr wollen weltweit Betroffene nicht nur ihrer eigenen Töchter, Söhne, Schwestern, Brüder, Enkel und Enkelinnen gedenken.

Aus diesem Grund stellen Trauernde rund um die ganze Welt seit vielen Jahren immer am 2. Sonntag im Dezember eine Kerze ins Fenster. Durch die Zeitverschiebung entsteht ein Lichterband, das die ganze Welt umarmt. Jedes Licht im Fenster steht für das Wissen, dass diese Kinder unser Leben erhellt haben und nie vergessen sein werden. Das Licht steht auch für die Hoffnung, dass die Trauer das Leben der Angehörigen nicht für immer dunkel bleiben lässt. Es versichert Trauernde aber auch der Solidarität untereinander.

Alle verwaisten Eltern, trauernde Geschwister, Großeltern und Freunde der Verstorbenen sowie alle Menschen, die um ein Kind trauern, sind am Sonntag, dem 9. Dezember herzlich zu einem Gedenkgottesdienst eingeladen.
Pfarrer Christoph Steffen von der Evangelisch-lutherischen Lydia-Kirchengemeinde in Bielefeld hält diesen Gedenkgottesdienst um 17 Uhr in der Süsterkirche.

Gerüstbanner an der Süsterkirche

Zurzeit hängt an der Süsterkirche ein über zehn Quadratmeter großes Banner. Mit dem Vers aus der Bergpredigt zeigt unsere Evangelisch-Reformierte  Kirchengemeinde an ihrer Kirchen-Außenmauer, welche Inhalte ihr, etwa bei den monatlichen Friedensgebeten, wichtig sind.

Friederike Kasack, die Vorsitzende des Presbyteriums erklärt: „Im Zuge der Einrüstung zur Restaurierung unserer Kirchenfenster haben wir gesagt: Da nutzen wir die Chance zu sagen, was unsere Botschaft ist.“

Projekt NEUE WEGE

Und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens

In unserer Kirche erinnern Gedenktafeln an Verstorbene unserer Gemeinde aus den Kriegen der letzten zweihundert Jahre. Wir wollen uns weiter an sie erinnern, aber angesichts ihres Todes um Vergebung bitten für Schuld und neue Wege zum Frieden suchen. 

Wir haben uns zu einer Umgestaltung dieses Eingangsbereiches mit den Gedenktafeln entschieden. Ein neuer, barrierefreier Weg soll an ihnen vorbeiführen, davor angebrachte, verschiebbare Glastafeln Fragen aufwerfen, den Blick verändern.
 
Vielleicht wollen auch Sie dazu beitragen, dass das entstehen kann?

Wir benötigen für die Verwirklichung dieses Projektes, das wir NEUE WEGE nennen, viele Spenden, kleine und große. Wir freuen uns sehr, wenn viele mitmachen – nicht nur wegen des Geldes!

Einen Flyer zum Projekt finden Sie hier >>

Wir danken herzlich für Ihre Hilfe zum Projekt NEUE WEGE.

Unser Spendenkonto bei der KD-Bank:
(Bank für Kirche und Diakonie)

Empfänger: Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Bielefeld
(abgekürzt: Ev.-Ref. Kgm. Bi)

IBAN: DE42 3506 0190 2006 6990 68
Stichwort (bitte angeben): Spende NEUE WEGE / W353C



Meldungen aus der Landeskirche

16.11.2018

Kirchen in der Migrationsgesellschaft in Europa - 8. europäisches Symposion von EKvW und Polnischem Ökumenischen Rat

16.11.2018

180 Seiten westfälische Leckereien: Ökofaires Kochbuch zum Kirchentag in Dortmund

15.11.2018

Tagung vom 18. bis 21. November in Bielefeld – Landtagspräsident André Kuper kommt

zur Terminübersicht

zum Predigtarchiv

zum Rückblick auf Vergangenes

Ansprechpartner in der Gemeinde

Die nächsten Gottesdienste

 Sonntag, 18.11.18  Volkstrauertag
10.15 Uhr Gottesdienst
mit Psalmgesang

mit Kirchenchor, Ltg. Chr. Krause
Predigt: Horst Haase

Mittwoch, 21.11.18  Buß- u. Bettag
9.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst mit der Klosterschule

Pfarrer Bertold Becker und Sr. Judith-Maria Wolters

Sonntag, 25.11.18  Ewigkeitssonntag
10.15 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
mit Gedenken der im Kirchenjahr Verstorbenen

Predigt: Pfr. B. Becker

Sonntag, 25.11.2018
15.30 Uhr  Gottesdienst der ungarisch-reformierten Gemeinde

Samstag, 01.02.2018
18 Uhr "Dranbleiben!" Gottesdienst am Welt-AIDS-Tag
mit der HuK, der Infektionsambulanz Mara, der AIDS-Hilfe Bielefeld,
dem WOZA-Chor im Welthaus Bielefeld und Peter Ewers (Orgel)
Predigt: Pfarrer Bertold Becker und Team

Gastkonzert Sa. 17.11.18 um 19 Uhr

„Merope“ in concert

Indrė Jurgelevičiūtė (Lithuania/voice and kanklės), Jean Christophe Bonnafous (France/bansuri), Bert Cools (Belgium/guitar and effects)

Süsterkirche

In Kooperation mit dem Litauischen Kulturbüro
Eintritt: 15,- € /10,- €
Schüler und Studenten 5,- €

Gastkonzert Mo. 19.11.18 um 20 Uhr

Ÿuma
Poussière d‘étoiles


Yuma erschaffen ihr eigenes musikalisches Universum: Folk, Blues, Alternative Rock und zweistimmiger, poetischer Gesang im tunesischen Dialekt Daja.  Die besondere Verbindung von westlicher Musik und arabischen Texten ist einzigartig. Sängerin Sabrine Jenhani und Gitarrist Rami Zoglemi singen über Liebe und Freundschaft, scheuen sich jedoch nicht davor, auch die sozialen und politischen Probleme Tunesiens zum Thema zu machen. Ihre Musik regt zum Nachdenken an und ist gleichzeitig unglaublich positiv. Man muss den tunesischen Dialekt nicht verstehen, um die Macht dieser Musik zu spüren – emotional und kraftvoll in ihrer Einfachheit und Ehrlichkeit.

Süsterkirche

VVK (ermäßigt)     15,- € (9,- €)
zzgl. Gebühren
AK (ermäßigt)     18,- € (12,- €)
Bielefeld-Pass     1,- € AK und Kulturöffner

Kirchenmusikalische Veranstaltungen

Sonntag, 25.11.2018
Neustädter Marienkirche
18.00 Uhr Musikalische Vesper
Christoph Grohmann (Orgel) sp
ielt Orgelmusik zum Ewigkeitssonntag
Liturgin: OKR Petra Wallmann
Im Klingelbeutel wird um eine Spende für die Kirchenmusik im Evangelischen Stadtkantorat Bielefeld gebeten.


Gottesdienst am Welt-Aids-Tag

Ein Hauch von Leben ...

Erinnerungsgottesdienst für Menschen, die ein Kind in der Schwangerschaft oder während der Geburt verloren haben

Sonntag, 09.12.2018
um 14.30 Uhr
Alte Kapelle
Sennefriedhof Bielefeld


Krankenhausseelsorge der Evangelischen und der Katholischen Kirche in Bielefeld

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Angela Kessler-Weinrich unter Tel. 0521-77277257

Eine App (nicht nur) für Reformierte

Der Reformierte Bund bietet eine kostenlose App für Smartphones an, die geistliche Impulse für den täglichen oder gelegentlichen Gebrauch anbietet: »from…«. Texte, Bilder und Töne für jeden Tag sollen Anstöße geben für die persönliche Besinnung oder eine Andacht. Der reformierten Vorliebe für die vertonten Psalmen wird in Form von Audiofiles entsprochen, ebenso dem Frage-und-Antwort-Modus des Heidelberger Katechismus.
Die App ist für iOS Nutzer im Apple iTunes Shop kostenlos erhältlich – Stichwort: Reformierter Bund.
Die Android-Version ist im Google-Play-Store kostenlos erhältlich – Stichwort: Reformierter Bund.

reformiert-info.de-Newsticker

15.11.2018

Große Kirche in Leer: Neue Ergriffenheit

15.11.2018

100 Protestanten in der NS-Zeit