Oscar Petersons Easter Suite am Ostermontag um 18 Uhr in der Süsterkirche

Oscar Peterson komponierte die "Easter Suite" 1984 im Auftrag der BBC. Es entstand eine zutiefst berührende Jazz-Trio-Version der Passionsgeschichte, in welcher das Sujet aufs Feinsinnigste musikalisch umgesetzt wurde. Dabei birgt die Komposition selbst schon eine theologische Interpretation, stellt sie doch die Versöhnung und Vergebung programmatisch ins Zentrum der 9 kurzen Sätze. Eine bisher wenig bekannte, aber sehr bereichernde Ergänzung des Kanons der traditionellen Passionsmusiken. Dem Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann kommt das große Verdienst zu, dem lange in Vergessenheit geratenen Werk Petersons wieder den Weg aufs Podium geebnet zu haben. Bereits die deutsche Uraufführung fand 2006 in der Süsterkirche statt, und seither ist das die Aufführung der Easter Suite hier zu einer festen Einrichtung am Ostermontag geworden. Ein außergewöhnliches Konzerterlebnis.

Ausführende: Jazz-Trio Kordes-Tetzlaff-Godejohann

Olaf Kordes, Piano
Wolfgang Tetzlaff, Kontrabass
Karl Godejohann, Schlagzeug

Eintritt frei - Spende erbeten

zur website »

zur Terminübersicht

zum Predigtarchiv

zum Rückblick auf Vergangenes

Ansprechpartner in der Gemeinde

Die nächsten Gottesdienste

Donnerstag, 27.02.2020
19.00 Uhr Friedensgebet
"Spaltungstendenzen"

mit Pfarrer Bertold Becker und Team

Sonntag, 01.03.2020 Invocacit
10.15 Uhr Gottesdienst
mit Kinderzeit, mit Abendmahl
Passionspredigtreihe „Herausforderungen“
"Verlieren wir?"

Die Herausforderung von Adam und Eva im
Paradies (Genesis 3)
Predigt: Prof. Dr. A. Lindemann
mit Posaunenchor

Freitag, 06.03.2020
15.00 Uhr Freitag-Nachmittag-Gottesdienst
mit Weltgebetstagsbezug

Predigt: Vikarin Dr. H. Stöcklein

Freitag, 06.03.2020
St. Jodokus
17.00 Uhr Weltgebetstags-Gottesdienst „Steh auf und geh“
mit einer Liturgie aus Simbabwe

Weltgebetstagsteam

Sonntag, 08.03.2020  Reminiscere
10.15 Uhr Gottesdienst
Passionspredigtreihe „Herausforderungen“
Unbedingter Gehorsam?
Die Herausforderung Abrahams (Genesis 22)
Predigt: Horst Haase
Kirchenchor

Sonntag, 15.03.2020  Okuli
10.15 Uhr Gottesdienst mit Taufen
Passionspredigtreihe „Herausforderungen“
Ist es zu schwer?
Die Herausforderung des Schicksals
(Jeremia 1)
Predigt: Predigt: Pfrn. i.R. Erika Edusei

 

Kirchenmusikalische Veranstaltungen

Sonntag, 08.03.2020
Gemeindesaal der Neustädter Marienkirche
17.00 Uhr Benefizkonzert für den "Förster-Flügel"
Klavierkonzert. Beethoven - Prokofjew - Brahms. Am Förster-Flügel: Julian Gast (Rostock/Lübeck).
Um eine Spende zur Finanzierung des Förster-Konzertflügels wird gebeten.
In der Pause werden Kaffee, Tee und Gebäck angeboten.
Eintritt frei

***
Sonntag, 22.03.2020
Neustädter Marienkirche
18.00 Uhr Musikalische Vesper am Sonntag Lätare

Marienkantorei
Liturg: Pfarrer Martin Féaux de Lacroix
Im Klingelbeutel wird eine Spende für die Kirchenmusik im Evangelischen Stadtkantorat erbeten.

***

Donnerstag, 26.03.2020
Neustädter Marienkirche
19.00 Uhr Zu Gast in Ostwestfalen
Chor- und Orchesterkonzert

Estnische Chormusik, Antonio Vivaldi: Gloria RV 589 u.a.
Oberstufenchor des Miina-Härma-Gymnasiums aus Tartu/Estland
Leitung: Kadri Leppoja und Markus Leppoja
Musikensembles des Ceciliengymnasiums und des Helmholtz-Gymnasiums
Leitung: Musiklehrerinnen und -lehrer beider Schulen

 

 

Eine App (nicht nur) für Reformierte

Der Reformierte Bund bietet eine kostenlose App für Smartphones an. Die Inhalte entstammen fast überwiegend reformierten Traditionen und Kulturen. Es gibt Fotos, Kunstwerke und Karikaturen zu sehen, Bibelverse und Psalmen zu hören, Gebete, Impulse, Fragen und Rückblenden – Überraschendes, Provokantes, Tröstliches. Die täglichen Bibeltexte können auch als audio-file angehört werden. Und an jedem Samstag wird ein Gebet zum Wochenrückblick bereitgestellt.
Die App ist für iOS Nutzer im Apple iTunes Shop kostenlos erhältlich – Stichwort: Reformierter Bund.
Die Android-Version ist im Google-Play-Store kostenlos erhältlich – Stichwort: Reformierter Bund.

reformiert-info.de-Newsticker

26.02.2020

Auf einen Kaffee mit...Tabea Esch

24.02.2020

Ausgerechnet jetzt?!