Posaunenchor der Reformierten Gemeinde

Der Posaunenchor der Ev.-Reformierten Kirchengemeinde Bielefeld wurde am 1. Advent 1982 durch Pastor Karl-Christoph Flick und Landesposaunenwart Werner Benz ins Leben gerufen. Die Mitglieder sehen ihre wichtigste Aufgabe darin, Gottesdienste und Feste der Reformierten Gemeinde musikalisch mitzugestalten. Einen besonderen Stellenwert in der Gemeindearbeit nimmt das Kurrendeblasen zur Adventszeit ein. Auf diesem Wege erhalten ältere, nicht mehr mobile Gemeindemitglieder in Bielefeld einen ganz persönlichen musikalischen Weihnachtsgruß an der Tür.

Darüber hinaus musiziert der Chor gemeindeübergreifend in der Bielefelder Innenstadt, zum Beispiel beim Bielefelder Orgelsommer, zu den Bielefelder Konzerttagen oder im Rahmen des musikalischen Adventskalenders. So ist das Ensemble immer wieder an verschiedenen Orten in Bielefeld zu hören, in der Süsterkirche, der Neustädter Marienkirche, der Altstädter Nicolaikirche, der St. Jodokus-Kirche oder auch in der Kunsthalle.

Zu den besonderen Höhepunkten zählt das Mitwirken bei konzertanten Formaten, wie 2014 zum Stadtjubiläum in der Rudolf-Oetker-Halle oder regelmäßig bei den Bielefelder Nachtansichten. Zu solchen Anlässen wird die Blechbläserbesetzung oft durch den Einsatz von Schlagwerk ergänzt. Erfolgreich hat der Chor im Herbst 2015 erstmals am Landesorchesterwettbewerb NRW teilgenommen.

Der Posaunenchor der Ev.-Reformierten Kirchengemeinde Bielefeld probt regelmäßig Dienstag abends (außer in den Schulferien), in der Regel im Gemeindehaus der Neustädter Mariengemeinde am Papenmarkt (siehe Probenplan). Mitbläser sind jederzeit herzlich willkommen!

Die Ensembleleitung liegt seit 2016 in den Händen von Thomas Bronkowski.

Kontakt:
Thomas Bronkowski
Telefon: 0171 866 35 92



Die Umbaumaßnahmen für NEUE WEGE in die Süsterkirche sind in vollem Gange!
Der Haupteingang in die Kirche ist deshalb zurzeit gesperrt. Bitte benutzen Sie den Seiteneingang vom Innenhof aus.

zur Terminübersicht

zum Predigtarchiv

zum Rückblick auf Vergangenes

Ansprechpartner in der Gemeinde

Die nächsten Gottesdienste und Kreuzwegstationen

Sonntag, 24.03.2019  Okuli
10.15 Uhr Gottesdienst der Passionspredigtreihe
„Nun ist ... die Kraft ... geworden“
Die Herrschaft unseres Gottes und die Vollmacht seines Gesandten

Text: Offenbarung 12,10-12
Predigt: Prof. Dr. Andreas Lindemann

Mittwoch, 27.03.2019
18.00 Uhr Ökumenische Kreuzwegstationen
Einladungen zum Innehalten während der Fasten- und Passionszeit
„eine Frau reicht das Schweißtuch“

Ort: Andreas-Kapelle, St. Franziskus-Hospital, Kiskerstraße/Ecke Stapenhorststraße,
in Kooperation mit der Krankenhausseelsorge, mit Sr. Judith-Maria

Donnerstag, 28.03.2019
19.00 Uhr Friedensgebet
für die Kraft der Gewaltlosigkeit
aktuell – kritisch – weltoffen – nachdenklich

Pfarrer Bertold Becker und Team

Sonntag, 31.03.2019  Lätare
10.15 Uhr Gottesdienst der Passionspredigtreihe
„Neues ist. Lasst!“
Nicht nur kleine Brötchen backen

Text: 2. Korinther 5, 14-21
Predigt: Pfarrer Bertold Becker

Sonntag, 31.03.2019
15.30 Uhr Gottesdienst der ungarisch-reformierten Gemeinde

Kirchenmusikalische Veranstaltungen

Sonntag, 24.03.2019
Neustädter Marienkirche
Im Rahmen der Ausstellung Hrachya Vardanyan
18.00 Uhr Musikalische Vesper

Liturgische Gesänge aus Armenien
Bielefelder Vokalensemble
Leitung und Orgel: Ruth M. Seiler
Liturgie: Pfr. Susanne Böhringer und Pfr. Hratsch Biliciyan,
Pfarrer der Armenisch-Apostolischen Kirche Deutschland
Im Klingelbeutel wird um eine Spende für die Kirchenmusik im Evangelischen Stadtkantorat Bielefeld gebeten.

***

Sonntag, 31.03.2019
Gemeindesaal der Neustädter Mariengemeinde
16.00 Uhr „Von ganzem Herzen"
Benefizkonzert zur Finanzierung des Förster-Flügels

Lieder von Mozart, Beethoven, Fanny Hensel, Johann Strauß u.a.
Christin Enke-Mollnar, Sopran
Hagen Enke, Klavier
Eintritt frei; um Spenden für die Finanzierung des Förster-Konzertflügels wird gebeten.
Mit Pause!

Gastkonzert Sa. 30.03.19 um 20 Uhr

Ÿuma
Poussière d‘étoiles


Yuma erschaffen ihr eigenes musikalisches Universum: Folk, Blues, Alternative Rock und zweistimmiger, poetischer Gesang im tunesischen Dialekt Daja.  Die besondere Verbindung von westlicher Musik und arabischen Texten ist einzigartig. Sängerin Sabrine Jenhani und Gitarrist Rami Zoglemi singen über Liebe und Freundschaft, scheuen sich jedoch nicht davor, auch die sozialen und politischen Probleme Tunesiens zum Thema zu machen. Ihre Musik regt zum Nachdenken an und ist gleichzeitig unglaublich positiv. Man muss den tunesischen Dialekt nicht verstehen, um die Macht dieser Musik zu spüren – emotional und kraftvoll in ihrer Einfachheit und Ehrlichkeit.

Süsterkirche

VVK (ermäßigt)     15,- € (9,- €)
zzgl. Gebühren
bei bekannten VVK-Stellen
AK (ermäßigt)     18,- € (12,- €)
Bielefeld-Pass     1,- € AK und Kulturöffner

Eine App (nicht nur) für Reformierte

Der Reformierte Bund bietet eine kostenlose App für Smartphones an. Die Inhalte entstammen fast überwiegend reformierten Traditionen und Kulturen. Es gibt Fotos, Kunstwerke und Karikaturen zu sehen, Bibelverse und Psalmen zu hören, Gebete, Impulse, Fragen und Rückblenden – Überraschendes, Provokantes, Tröstliches. Die täglichen Bibeltexte können auch als audio-file angehört werden. Und an jedem Samstag wird ein Gebet zum Wochenrückblick bereitgestellt.
Die App ist für iOS Nutzer im Apple iTunes Shop kostenlos erhältlich – Stichwort: Reformierter Bund.
Die Android-Version ist im Google-Play-Store kostenlos erhältlich – Stichwort: Reformierter Bund.

reformiert-info.de-Newsticker

19.03.2019

In eigener Sache: Neues Design für reformiert-info

18.03.2019

Ältestenamt: 'Menschenfeindliches Verhalten' ist Ausschlusskriterium