Friedensgebete als politische Abendgottesdienste in der Süsterkirche

Die Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Bielefeld lädt gemeinsam
mit dem internationalen Versöhnungsbund in Bielefeld jeweils am letzten
Donnerstag im Monat um 19 Uhr zu offenen Friedensgebeten ein.

In kritischer Reflexion und Anteilnahme will das Friedensgebet die Kraft
der Gewaltfreiheit für ein friedliches Miteinander stärken.

Der Vorbereitungskreis trifft sich in der Regel am ersten Donnerstag im Monat um 19 Uhr.
Ansprechpartner ist Pfarrer Bertold Becker.

Themen in Auswahl:

 

2018
Januar:„Lebendiges Wasser umsonst“ – Wasserrechte – Menschenrechte.
Februar:Krieg beginnt im eigenen Land. Zum Gedenken an die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst und deren Ermordung vor 75 Jahren.
April:Im Gedenken an Martin Luther King
Mai:Thema am 24. Mai 2018: "Iran-Loves-Israel" und "Israel-Loves-Iran"
Juni:„Wisst ihr nicht, wessen Geistes Kinder ihr seid?“
Ein politisches Abendgebet zu Grundhaltungen und Wertvorstellungen in unserer Gesellschaft.
August:Der Jemen – auf dem Weg zu einem zweiten Syrien?
2017
Januar:Flucht und Frieden
Februar:Leben lassen. Ein Friedensgebet zur Abschiebung nach Afghanistan
März: Weniger müssen. Lassen.
April: Zum Frieden in Israel und Palästina - Jenseits der Checkpoints
Juni:

Neuer Geist und neues Herz:
Den G20-Gipfel ins Gebet nehmen
August:


UN-Gleichheit. Ein politisches Abendgebet zum Geschäftsschluss an der Station 2
des Global Goals Radwegs Bielefeld

September:Korea ins Gebet nehmen
Oktober:Frieden für Palästina
November:zum Friedensnobelpreis 2017
2016
Februar:Ist das Boot voll? – Aus Flüchtlingen Kapital schlagen
März:  Gottes Namen ist Gerechtigkeit – ein Friedensgebet in der Fastenzeit
April: Syrien – Krieg ohne Ende?
Mai:Tunesien – Friedensnobelpreis für ein anderes Afrika?
Juni: Die Bundeswehr in Mali?
August: Von der Kraft des Lassens
September:Vom Durst nach Frieden – zum interreligiösen Friedensgebet von Assisi mehr Infos >>
Oktober: Auf dem Weg der Verständigung – zum Umgang mit „Heiliger Schrift“ mehr Infos >>
November: Friedensspuren – statt Kriegsspuren suchen mehr Infos >>
Dezember:Innehalten – im Gedenken an den Anschlag in Berlin
2015
Januar: Paris-Attentat auf die Redaktion Charlie Hebdo – mit dem Titelbild der anschließenden Ausgabe: Alles ist vergeben!
Februar: Nigeria und dem Gedenken an die durch Boko-Haram verschleppten Kinder
März:
April:

Flucht und Zuflucht (in Zusammenarbeit mit unbegleitet minderjährigen Flüchtlingen – Haus Libanon)
( – mit 10 verschiedenen Sprachen zur Begrüßung im GD)
Mai:  Begegnungen zwischen Welten (in Zusammenarbeit mit dem Alarm-Theater)
Juni: Friedenswege 1945-2015 - und die Gedenktafeln in unserer Kirche
August:70 Jahre Hiroshima und Nagasaki
September: Auf dem Weg zu einem gerechten Frieden? - in unserer Kirche?
Oktober:Frieden in Israel und Palästina – ein Jahr nach dem Gaza-Krieg
November:Im Gedenken an die auf der Flucht Verstorbenen.
2014
August:Frieden in Israel – Palästina. Ein Gedenken
September:  Irak-Krieg ohne Ende?
Oktober:Ukraine – wie weiter?
November:„Solidarisch“ – im Kontext der Friedensdekade 2015